elementary school
elementary school
Ich kann helfen - Juniorhelferausbildung an der Grundschule PDF Drucken
Geschrieben von: Kroeker Elisabeth   
Dienstag, den 18. Februar 2020 um 14:24 Uhr

Erste Hilfe in der Grundschule     

Am 18.02.2020 war Frau Birkmüller, Ausbilderin beim Bayerischen Roten Kreuz,
bei uns in der Grundschule.
Wir bekamen eine Juniorhelfermappe mit verschiedenen Themen, die wir gemeinsam
besprachen. 
Das erste Thema lautete "Endlich Pause", "Wie ich einen Unfall vermeide."
Wir nahmen verschiedene Zeichen durch, z.B. wie ich eine Wunde versorge oder einen
Notruf absetze.
Wir erfuhren auch, was passieren kann, wenn man freihändig Fahrrad fährt.
Wenn man einen Notruf absetzen muss, sind die 5 W´s wichtig: Wo? Was? Wie viele?
Welche? Warten.
Wir lernten ebenfalls die Notrufnummern kennen. Die 112 für Rettung und Feuerwehr,
die 110 für die Polzei.
Außerdem sprachen wir darüber, dass man auf Treppen nicht drängeln, schubsen oder
laufen soll. Eine Frage lautete: Gibt es eine Situation, bei der Drängeln und Schubsen
nicht gefährlich ist? Die Antwort war natürlich: NEIN!!!
Das letzte Thema in der Mappe waren die Kopfverletzungen, zum Beispiel durch
Stuhlschaukeln, freihändig Fahrrad  fahren, oder auf ein Baugerüst klettern.
Wir lernten, wie man ein Dreiecktuch bei einer Kopfverletztung anlegt.
Zum Schluss legten wir uns dann gegenseitig einen Kopf- und Armverband an.
Es war ein interessanter Vormittag!
                                                        Text geschrieben von Bastian Eismann Klasse 4

Hier einige Eindrücke von der Juniorhelferausbildung Teil I
IMG 0462 IMG 0466
IMG 0469 IMG 0471
IMG 0473 IMG 0480
IMG 0482 IMG 0486
IMG 0488 IMG 0490
IMG 0491 IMG 0494
IMG 0497 IMG 0498


 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Februar 2020 um 17:13 Uhr